Zum Inhalt springen

Gesunde Schule

Die Förderung und der Erhalt der Gesundheit sind wichtige Ziele unserer Schule. Zur nachhaltigen Verankerung im Schulalltag hat die NBS die Auseinandersetzung mit Ge­sundheitsfragen fest im Schulcurriculum mehrerer Fächer verankert, führt regelmäßig Sonderveranstaltungen zu wichtigen Gesundheitsthemen durch, bildet das Kollegium zu gesundheitlichen Fragen fort und lässt ihre Leistungen extern im Rahmen des Programms „Schule & Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums evaluieren und zertifizieren. Personell wird die Schulleitung hierbei durch eine Arbeitsgruppe mit Mitgliedern  ver­schiedener Fachbereiche unterstützt, die sich themenbezogen treffen. Die Aufgabenfeld­leiterin FB3 betreut den Zertifizierungsprozess.

Die beiden Hauptbereiche der Zertifizierung sind Bewegung und Ernährung. Im Bereich der Bewegung sollen die Schülerinnen und Schüler ihr persönliches Wohlbefinden verbes­sern, gesundheitlichen Schäden, wie Wahrnehmungs- Bewegungs- und Haltungsschwä­chen vorbeugen  und Verletzungen verhindern, das Sozialverhalten verbessern und ihre Lernmotivation steigern. Bewegungsmöglichkeiten werden deshalb nicht nur im Sport­unterricht, sondern auch in den anderen Fächern, dem Wahlpflichtbereich, AGs und vor allem in den Pausen geschaffen.

Ebenso zielt die Schule auf die Entwicklung einer gesundheitsfördernden Ernährung. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler lernen Signale ihres Körpers zu erkennen, Essen und Trinken als soziales und kulturelles Geschehen zu begreifen, gesundheitsbe­wusste Entscheidungen zu treffen und  Ökologische Zusammenhänge zu erkennen. Die Schule setzt dies durch das regelmäßige „gesunde Frühstück“ im Klassenverband vor den Ferien, Bearbeitung des Themas Ernährung im Unterricht und durch die Cafeteria, mit einem Angebot an ausgewogener Ernährung, um. Ein jahrgangsübergreifendes Kernstück ist das „gesunde Frühstück“, das jeweils vor den Ferien in allen Jahrgängen stattfindet. Hierbei werden altersangemessen Ernährungsfragen durch das gemeinsame Frühstück vertieft. Die Schülerinnen und Schüler bringen geeignete Lebensmittel mit, bereiten diese in der Klasse zu und lernen hierbei, neben gesundheitlichen Aspekten der Nahrung, das Essen auch als kulturellen Wert zu verstehen. Die Schule selbst bietet den Schülerinnen und Schülern in der Cafeteria ausgewogene Ernährungsmöglichkeiten und ein warmes Mittagessen an. Über den Bereich Ernährung und Bewegung hinaus werden im Unterricht und an Aktionstagen gesundheitsrelevante Themen vertieft.

Im Fach Biologie spielt die Gesundheitserziehung durch eine altersgerechte Bearbeitung von Fragen der Sexualität im Jahrgang 6 und 9 sowie die Bearbeitung von Infektions­krankheiten im Jahrgang 9 eine wichtige Rolle. Drogenprävention findet in den Jahrgän­gen 7 und 9 statt. Gesundheitliche  Aspekte wurden im Fach Biologie mit entsprechenden Unterrichtseinheiten und den dazugehörigen Kompetenzen in das Schulcurriculum einge­arbeitet und die Materialien liegen den Fachlehrerinnen und -lehrern vor. Am Aids-Tag, der jeweils zum Ende des Schuljahres für alle 10. Klassen stattfindet, werden an mehre­ren  Stationen und mit Unterstützung der Frankfurter Aidshilfe Fragen zur Sexualität und Gefahren der Übertragung von Geschlechtskrankheiten vertieft.

Tanzsport betonte Schule

Die NBS in Rödermark bietet im Rahmen ihres Ganztagesangebots verschiedene Wahl­möglichkeiten im Bereich Sport und Spiel, Fördern und Fordern sowie Kreatives Gestalten für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge an. Die Vielfältigkeit der Kurse hilft vorhan­dene Interessen zu stärken und zu fördern oder auch Defizite auszugleichen. Diese An­gebote sollen das Schulleben bereichern, die Teilnahme ist freiwillig. Das Angebot umfasst Zumba, Hiphop, Videoclip-Dancing und Modern Dance. In allen Kursen ist zentral die Fitness und das Wohlbefinden zu steigern, Kreativität und Teamfähigkeit zu fördern und einen Zuwachs an Selbstvertrauen und Selbstsicherheit im Auftreten und Ausübung von Bewegungen zu erreichen.