Zum Inhalt springen

12d gewinnt im Wettbewerb "Waffen nieder!"

Erstellt von Leia Bucci 12d |

In unserem Geschichtsunterricht auf Englisch haben wir uns mit Herrn Pechatscheck über den Herero-Aufstand im Jahre 1904 informiert.

Die Herero und Nama lebten in einer deutschen Kolonie in Süd-West-Afrika und wurden von den Deutschen unterdrückt. Bei dem Aufstand wurden mehrere Zehntausend Menschen getötet. In Berlin gibt es einen sogenannten „Hererostein“, welcher an die sieben Deutschen Soldaten gedenken soll, die während des Aufstands getötet wurden.

Herr Pechatscheck hat aus Zufall eine Ausschreibung für den Bertha-von-Suttner-Friedenspreis für die Jugend entdeckt und uns gefragt, ob wir daran teilnehmen möchten. Der Bertha-von-Suttner-Friedenspreis, der zum ersten Mal 2022 ausgeschrieben wurde, ist ein Wettbewerb zum Thema „Die Waffen nieder!“.

Da dieser Wettbewerb zu unserem im Unterricht bearbeiteten Thema gepasst hat und nur wenige Menschen von der Unterdrückung und dem Aufstand während der Kolonialisierung wissen, haben wir uns dazu entschieden, ein Projekt bei dem Preis einzureichen.

Weil es kein Denkmal für die Herero und Nama, sondern nur den vorher beschriebenen „Hererostein“ gibt, dachten wir uns, dass wir ein Denkmal zeichnen, welches an die Toten der Herero und Nama erinnert. Wir haben ein Denkmal gezeichnet, bei dem man die in Ketten gelegten und kämpfenden Herero und Nama sieht und dieses mit einer Inschrift beschriftet. Außerdem haben wir ein Straßenschild mit dem Namen eines bekannten Herero-Kämpfers entworfen. Um das Denkmal und unsere Gedanken dahinter auszudrücken haben wir eine Rede geschrieben. Diese beiden Ergebnisse haben wir an das Komitee des Preises gesendet.

Als unsere Klasse kurz Zeit später erfahren hat, dass wir den 2. Platz gewonnen haben und nach Frankfurt eingeladen wurden, haben wir uns sehr gefreut. Am Donnerstag, den 09. Juni 2022 sind wir mit unserer Klasse nach Frankfurt, zum Haus am Dom, gefahren, um an der Preisverleihung teilzunehmen. Dort haben wir die anderen Gewinner und deren Projekte kennengelernt. Jede/r SchülerIn aus unserer Klasse hat eine Urkunde erhalten und wir haben einen 100€ Buchgutschein für die gesamte Klasse bekommen. Außerdem war ein Sohn der einzigen Nachfahren Bertha-von-Suttners, namens Leonardo Mockridge anwesend und hat eine Laudatio gehalten. In seiner Laudatio hat er die Projekte der Gewinner vorgestellt und seinen persönlichen Bezug zu jedem Projekt gezogen. Am Ende der Veranstaltung haben die Gewinner des ersten Platzes ihr Projekt vorgetragen. Die Gruppe hat einen Podcast eingereicht, in dem sie als Rolle verschiedener historischer Personen Fragen über Krieg und Frieden beantwortet haben. Wir sind dankbar für unseren Preis und sehr froh, an dem Preisausschreiben teilgenommen zu haben. Damit haben wir hoffentlich einen kleinen Beitrag dazu geleistet, dass Deutsche mehr über ihre Kolonialgeschichte aufgeklärt werden.

 

Zurück
Bertha_Banner.jpg
Bertha1.jpg
Bertha2.jpg
Bertha3.jpg
Bertha4.jpg

my NBS - Aktuelles - Infos - Hinweise - Termine

JuniorCoach2022.jpg
DFB-Junior-Coach - der Trainer*innenlehrgang für Schüler*innen

"Der DFB-Junior-Coach ist ein tolles Projekt. Junge Menschen auszubilden und zu helfen, die ersten Schritte im Trainer*innenbereich zu gehen, ist...

Weiterlesen